Herzlich willkommen – Ahlan wa sahlan !

Auf einer Weltkarte macht der Libanon kaum einen stecknadelkopfgroßen Punkt aus, doch seine Vergangenheit ist Jahrtausende alt und beachtlich. Vielleicht verdanken wir Europäer sogar unseren Namen diesem Land. In der Mythologie ist Europa die Lieblingstochter des Königs Agenor (phönizischer Name: Kanaan), der in Tyros herrschte. Sie war so schön, dass Zeus sich in die libanesische Prinzessin verliebte, sich ihr in der Gestalt eines weißen Stieres näherte und sie nach Kreta entführte, woraufhin der Kontinent nach ihr benannt wurde.

Heute fällt vielen zum Thema „Libanon“ kaum mehr ein als Bürgerkrieg und Zerstörung. Verzerrte Berichte in den Medien stellen häufig das Land als Haschischgarten, nachbarschaftlichen Aggressor und Terroristenschmiede dar. Abgesehen von geschichtlichen Hintergründen bleibt – von der Realität einmal abgesehen – meist auf der Strecke, welche Schönheit und Besonderheiten jenes Fleckchen Erde zu bieten hat, nicht zuletzt, weil es bedeutsamer Teil des Heiligen Landes ist.

Wissen Sie eigentlich, ...
... dass der Libanon Ursprung und Knotenpunkt Jahrtausende alter Kulturen ist?
... dass die Ausmaße der monumentalen antiken Stätten dieses kleinen Landes jene der alten Griechen, Römer und Ägypter bei weitem übertreffen?
... dass die Phönizier das Alphabet entwickelten oder welche Bedeutung sie für Seefahrt, Handel, Mathematik und Glasbläserkunst hatten?
... dass man im Libanon bestens Ski fahren – und nur eine knappe Stunde später im Meer schwimmen gehen kann?!
... dass dort seit über 5.000 Jahren Weinbau betrieben wird, dessen Erzeugnisse heute auf internationaler Ebene jedes Jahr als weltbeste Tropfen prämiiert werden?
... um die Vielfalt und üppige, oft atemberaubende, manchmal auch herbe Schönheit der Landschaft, die einzigartige Gastlichkeit und offenherzige Freundlichkeit der Libanesen, die im Lande herrschende Liberalität?

Der libanesische Dichter und Maler Khalil Gibran, der viele Jahre seines Lebens in Amerika verbrachte, sagte einmal: „Wenn es den Libanon nicht gäbe, so müsste man ihn erfinden.“ Das sagte er nicht nur im Hinblick auf die viel besungene Schönheit seiner Heimat oder auf deren Jahrtausende alte Geschichte. Was er wohl auch damit sagen wollte, ist die Tatsache, dass auf der winzigen Fläche des Libanon 18 anerkannte Religionsgemeinschaften mit ihren unterschiedlichen Lebensformen, Glaubenssätzen und Ideologien zusammenleben.

Auf unserer Website bieten wir Ihnen viele Informationen, Tipps, Fotos und Videos rund um den Libanon. Unter den einzelnen Menu-Punkten links finden Sie zum Beispiel:

Libanon-Info: kurze allgemeine Informationen zum Land, Wirtschaft, Geografie, Klima

Stadtleben: Städte heute, Menschen, Alltag & Arbeit

Natur: Landschaften, Weinbau, Fauna, Flora

Kultur: Kunst, Museen, Musik, Küche, Restaurants, Shopping, Festivals, Nachtleben, Sport, Feiertage

Geschichte: von den Phöniziern bis heute, antike Stätten und ihre Historie

Religion: die verschiedenen Religionsgemeinschaften, frühes Christentum, christliche Stätten, Islam und muslimische Religionen, Begriffe und Definitionen

Politik: Staat und Parlament, Verwaltung, Bürgerkrieg, Zedernrevolution, Hintergründe des Nahost-Konflikts

Reiseinfos: Geld/Umtausch, Anreise, Unterkünfte, Autovermietungen, Tipps für den Aufenthalt, Zollbestimmungen, Botschaften, Ärzte, Krankenhäuser, Anwälte, Übersetzer, deutsche Einrichtungen

Übrigens: Für Anregungen, Ergänzungen oder Korrekturen sind wir stets dankbar – wir bemühen uns nach besten Kräften um einen durchweg aktuellen Stand, sind aber nicht allwissend!

Und nun viel Freude beim Durchstöbern unserer Seiten!

Auf Wiedersehen im Libanon – Insh’Allah!

Dr. Nabil Haddad

Charlotte & Hans Münch

 

Unsere Seite befindet sich aufgrund einer grundlegenden Überarbeitung noch im Aufbau!

PS In unseren Vorträgen berichten wir in Wort und Bild je nach Vorgabe rund um den Libanon sowie zu ausgewählten einzelnen Themen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Khalil Gibran:
Zur Quelle
des Propheten

"Gibran sagt: 'Wäre der Libanon nicht mein Land, hätte ich ihn als mein Heimatland auserwählt.'

Ein Werk dieser Art haben wir uns schon lange gewünscht! Dieses wunderbare Buch offenbart nicht nur die Schönheit des Libanon, sondern auch die spirituelle und künstlerische Seite des Landes – ebenso wie Khalil Gibran dies vermittelte.“

Gibran Komitee, Bcharré, Libanon
Der Präsident

Khalil Gibran: Zur Quelle des Propheten

Khalil Gibran: At the Source of the Prophet

Khalil Gibran: Aux sources du prophète

Erhältlich als deutsche, englische, französische Ausgabe bei AmazonKhalil Gibran Buch bestellen

oder unter www.wortbildduo.com